Keiner weiss das Du gelebt hast?

Wer sollte Dich noch in 25 Jahren kennen?

Was ist Dein Beitrag, um in Erinnerung zu bleiben?

Willst Du lieber so dahin leben?

Wer ist es wert, das Du Dich an ihn erinnerst?

Wie möchtest Du in Erinnerung bleiben und bei wem?

Denkst Du Deine Geschichte ist es nicht wert, das sie jemand erfährt?

Was ist Dein Beitrag, der anderen Menschen helfen könnte?

Falls Du nicht weisst, was Du tun könntest oder eine Idee suchst, hätte ich hier ein paar Ideen.

Du könntest in Erinnerung bleiben in dem Du:

– ein Buch schreibst
– Bilder in Deinem Stil malst
– Videos oder Filme über das drehst, was Dich interessiert oder bewegt
– eine Gemeinschaft gründest, die vielen Menschen hilft
– eine Webseite oder eine Internetplattform kreiert, die es so noch nicht gibt
– ein Unternehmen startest, was weltweit agiert und vielen Menschen eine Chance bietet
– in dem Du Länder bereist, die Du schon immer sehen wolltest, abseits der Touristenorte und darüber in irgend einer Form berichtest
– einfach Dein Leben lebst und in irgend einer Form darüber erzählst
– einfach etwas tust was Dir Spass macht und sich andere Menschen gerne an Dich erinnern

Du glaubst das haben schon so viele schon versucht und sind gescheitert?

Du denkst warum sollte das Dir gelingen?

Oder Du hast bedenken, das wenn die Menschen sehen was Du tust, das Du keine Ruhe mehr hast?

Das kann alles ein treffen oder auch nicht.

Es liegt an Dir wie Du es tust oder eben nicht tust.

Es liegt an Dir es zu erleben oder es lieber zu lassen.

Kennst Du berühmte Menschen?

Kennst Du die Geschichte dahinter?

Meine Empfehlung ist liess Biographien, von z.B. :

– Albert Einstein
– Henry Dunant
– Thomas Alva Edison
– Nikola Tesla
– Marie Curie
– Richard Branson
– Charles Chaplin
– Buster Keaton
– Stan Laurel und Oliver Hardy
– Brigitte Bardot
– Marilyn Monroe
– Liselotte Pulver
– und viele mehr

Die meisten der oben genannten Menschen, wollten weder berühmt noch erfolgreich werden, als sie begonnen haben.

Ich denke sie wollten einfach das leben, was sie wirklich leben wollten.

Es gibt noch viele solche Beispiel, auch von Menschen aus der aktuellen Gegenwart.

Doch auch Du kannst Geschichte schreiben, wenn Du das wirklich willst.

Wie möchtest Du in Erinnerung bleiben?

Es gibt auch eine gute Aufgabe, die Du machen kannst, einfach nur für Dich, diese wir auch oft in Seminaren gegeben.

Es ist ein ganz einfache, aber sehr wirkungsvolle Aufgabe.

Sie besteht darin, das Du Deine Grabrede schreibst aus der Sicht eines z.B. Verwandten, eines guten Freundes oder guten Freundin, eines Bekannten und auch eines Wegbegleiters dem Du vielleicht viel geholfen hast.

Aus diesen verschiedenen Perspektiven schreibst Du nun 3 oder 4 Grabreden und aus der Sicht wie Du in Deren Erinnerung geblieben bist.

Tu das ohne zu werten und wenn es irgend wie geht, ohne zu denken das darf oder kann so nicht sein.

Einfach schreiben wie Du in deren Erinnerung bist, gewesen sein möchtest und so weiter.

Das gib Dir auch eine tolle Sich auf Dich wie Du Dich wahrnimmst oder gerne wahrnehmen möchtest.

Bitte erzähle mir Doch wie es Dir dabei ergangen ist oder wenn Du irgend wie nicht weiter kommst.

Ich bin für Dich da und helfe Dir gerne weiter.

By | 2017-03-14T19:42:45+00:00 September 19th, 2016|Tipp|0 Comments

About the Author:

Menschen weiter helfen, damit jeder seinen Weg gehen kann und auch weiss wie Hindernisse aus den Weg geräumt werden können.

Leave A Comment